Kreuzweg soll Einbahnstraße werden

Ortsbeirat

Der Ortsbeirat hat auf Antrag der SPD beschlossen, den Kreuzweg in Richtung Berger Weg als Einbahnstraße einzurichten. Die CDU stimmte dem Antrag nicht zu - sie enthielt sich.

Antrag: Verkehrsberuhigung Kreuzweg (Seckbach)

Der Magistrat wird aufgefordert, folgende Änderung der Beschilderung an der Einmündung Kreuzweg / Berger Weg durchzuführen:
Der Kreuzweg wird als Einbahnstraße in Richtung bergauf ausgewiesen. Die Durchfahrt in Nord - Südrichtung (bergab) wird unterbunden. An der Kreuzung Berger Weg / Kreuzweg ist das Zeichen 267 (Verbot der Einfahrt) mit dem Zusatz „ Radfahrer und Landwirtschaftlicher Verkehr frei" aufzustellen.

Begründung:
Diese Regelung ist Teil der ursprünglich geplanten Maßnahmen gemäß Magistratsbericht vom 18.02.2005, M 33; allerdings ohne den Zusatz „landwirtschaftlicher Verkehr frei“. Da der Schleichverkehr vom Berger Weg kommend sehr stark zugenommen hat, ist die hiermit beantragte Maßnahme umgehend umzusetzen.
Auszug aus der M 33, vom 18.02.2005: Kreuzweg / Berger Straße (Anlage 2, Blatt 6): Der auf dem Kreuzweg in Richtung Süden fahrende Schleichverkehr, fährt teilweise mit überhöhter Geschwindigkeit, dadurch werden hier vor allem Fußgänger und Radfahrer gefährdet. An der Einmündung in den Berger Weg wird die Einfahrt in den Kreuzweg für alle Fahrzeuge, mit der Ausnahme des Radverkehrs, verboten (Zeichen 267 „Verbot der Einfahrt“ mit dem Zusatz „Radfahrer frei“). Für den aus östlicher Richtung kommenden Kfz-Verkehr im Berger Weg besteht nach wie vor die Möglichkeit, über die weiter westlich anschließende Nußgartenstraße in Richtung Seckbach zu fahren.

 
 

Counter

Besucher:810332
Heute:22
Online:1