Neujahr

Ortsverein

Liebe Seckbacherinnen und Seckbacher,

wie schon immer gehörte die Seckbacher SPD auch 2016 zu den treibenden Kräften, die sich für die Belange Seckbachs einsetzen. Dabei machen wir uns verstärkt für die Interessen des Stadtteils über den Ortsbeirat 11 mit Werner Skrypalle (Ortsvorsteher) und Peter Schlüter sowie die SPD-Fraktion im Römer stark und sind der Meinung, dass wir auch dieses Jahr wieder eine sehr erfolgreiche Bilanz vorweisen können. Leider mussten wir Ende des Jahres den Verlust unseres langjährigen Ehrenvorsitzenden Siegfried Neubauer hinnehmen – wir gedenken seiner in Dankbarkeit!

Manfred Greil, Vorsitzender

 

Stadtteilentwicklung

  • Das Stadtplanungsamt hat bisher leider keine Vorschläge zur Entwicklung des Seckbacher Ortskerns vorgelegt. Die SPD forderte im Ortsbeirat, Programme zur städtebaulichen Weiterentwicklung des Seckbacher Ortskerns sowie zur Stärkung des Einzelhandels aufzulegen.
  • Im Zuge der Planungen zum „Ernst-May-Viertel“ fordern wir die Volleinhausung über die gesamte Strecke zwischen Friedberger und Seckbacher Landstraße, sowie ausreichenden Lärmschutz für die Festeburgsiedlung.

 

Verkehr, Straßen und Wege

  • Die Änderungswünsche der Seckbacher/innen und des Ortsbeirats bzgl. der Sanierung der Wilhelmshöher Straße wurden von den Planern teilweise in die Vorplanung eingearbeitet. Derzeit wird das Planverfahren weiter vorangetrieben, sodass mit einem Baubeginn im Jahr 2018 gerechnet werden kann.
  • Der Ortsbeirat fordert zum wiederholten Mal, endlich das LKW-Durchfahrtsverbot in der Wilhelmshöher Straße konsequent zu überwachen.
  • Wir halten weiterhin an der Sanierung der Hofhausstraße fest.
  • Unsere Forderung, dass die Romroder Straße so gepflastert wird, wie die angrenzenden Straßen im alten Ortskern, besteht weiterhin.
  • Für die Einrichtung eines Gehwegs zwischen Flinschstraße und Sausee hat das städtische Liegenschaftsamt die meisten benötigten Geländeteile erworben.

 

Parkanlagen

  • Die SPD hat beantragt, den eingestellten Lohrbergbus wieder zu betreiben.
  • Für den Lohrberg fordern wir ein verbessertes Besucherkonzept.
  • Der Toilettenneubau auf dem Lohrberg wurde zum Jahresende fertiggestellt.
  • Wir wollen noch immer, dass die unterbrochene Wegesanierung mit den unfallträchtigen Teilflächen im Huthpark fortgeführt wird.

.

Projekt: „Nachhaltiges Gewerbegebiet Fechenheim-Nord & Seckbach“

  • Im November 2016 fand die erste Sitzung zur Weiterentwicklung des Gewerbegebiets Fechenheim-Nord & Seckbach statt.

 

 

Atzelberg

  • Die SPD fordert die Sanierung des Wendehammers vor dem Atzelbergplatz sowie die Fortführung der Treppenanlage im östlichen Bereich des Atzelbergplatzes bis zur Atzelbergstraße (gegenüber der Bushaltestelle).
  • Auf Antrag der SPD wird das Quartiersmanagement auch 2017 fortgeführt. Im Jahr 2017 prüft der Magistrat, ob eine Fortführung darüber hinaus erforderlich ist.
  • Der Atzelbergplatz soll u. a. durch das Aufstellen von Blumenkübeln stärker begrünt werden.
  • Die Seckbacher SPD engagiert sich regelmäßig bei allen Veranstaltungen, die den Atzelberg betreffen. Außerdem unterstützt sie die Arbeit des Stadtteilarbeitskreises sowie der Quartiersmanagerin.

 

Vereine

  • Für die von der SPD geforderte Komplettsanierung des Parkplatzes auf der Sportanlage Hochstädter Straße hat der Magistrat derzeit kein Geld. Die SPD wird deshalb einen Etatantrag stellen.
  • Bislang konnte der Magistrat immer noch kein geeignetes Grundstück für den Bau einer neuen Sporthalle mit Vereinszentrum in Seckbach finden.
  • Auch diesmal wurden die Weihnachtsbeleuchtung (der IG Seckbacher Vereine) auf der Wilhelmshöher Straße und die Weihnachtsbäume vom Ortsbeirat finanziert.
  • In der Vatterstraße wird auf Kosten des Ortsbeirats ein Schaukasten für das Quartiersmanagement und die Vereine aufgestellt.

 

Bau des Riederwaldtunnels

  • Das hessische Straßenbauamt „Hessen Mobil“ hat immer noch kein schlüssiges Lärmreduzierungs-Konzept für die Bauphase des Riederwaldtunnels vorgelegt.
  • Wegen des Riederwaldtunnel-Baus werden die Wohnblöcke Flinschstraße 1 + 3 abgerissen. Die Mieter/innen sollen Ersatzwohnungen bekommen.
  • Die Vatterstraße und die Pestalozzischule müssen während des Baus gut erreichbar bleiben.

 

Sonstiges

  • Die SPD will weiterhin den Bau eines Fußwegs zur Ehrensäule (nahe der Berger Warte) und fordert die anderen Ortsbeiratsfraktionen auf, ihre ablehnende Haltung aufzugeben.
  • Der Ortsbeirat finanzierte in diesem Jahr vier Spielmobileinsätze in Seckbach.

 

Für Sie im Ortsbeirat tätig:

  • Die Seckbacher SPD ist im Ortsbeirat 11 mit Werner Skrypalle als Ortsvorsteher und Peter Schlüter als Mitglied vertreten.

www.spd-seckbach.de

 
 

Counter

Besucher:782904
Heute:28
Online:1